La plate-forme des marchands spécialisés dans
la branche des appareils à moteur

Fachtagung Motorgeräte 2017

Fachtagung Motorgeräte 2017 in der Saline Riburg der Schweizer Salinen AG

An 11. Oktober konnte die Fachtagung Motorgeräte 2017 erfolgreich in der Saline Riburg durchgeführt werden. Es fanden leider nur wenige den Weg an die Fachtagung, das mangelnde Interesse war für die Organisation durch das Kernteam enttäuschend. Die anwesenden Teilnehmer konnten einen interessanten Nachmittag mit vielen praxisbezogenen Informationen erleben. Die Rückmeldung war dementsprechend sehr gut. Alle, die Geräte für den Winterdienst unterhalten oder verkaufen, und nicht teilnahmen, haben gemäss Aussagen den Teilnehmer wichtige Informationen verpasst. Nach einem freundlichen Empfang in der Saline Riburg in Rheinfelden hat Carlo Habich, Leiter Business Unit Primärsalze, einen Einblick in die Geschichte, sowie die Gewinnung und Verarbeitung der verschiedenen Produkte von Salz und Sole vermittelt. Danach konnten, auf einem Rundgang mit einer fachkundigen Führerin, die Prozesse von der Sole zum Endprodukt besichtigt werden. Dabei wurde u.a. die Geschichte der Saline Riburg aufgezeigt, wo die ursprünglichen Mittel der Salzgewinnung ausgestellt werden. Um die Anforderungen an die Salz- und Soleausbringung besser zu verstehen, hat Jeannot Wagner, Leiter Fahrzeugdienst in der Baudirektion Kt. Zürich, sowie Delegierter vom VSS in der CEN-TC 337 / VSS NFK 5.4 / SNV NK 0026, einen Einblick in die Erarbeitung von Normen vermittelt. Normen dienen dazu, dass von einer Sache sowohl der Hersteller, der Händler und der Kunde das Gleiche versteht. Über die korrekte, den Normen entsprechende Ausbringung der verschiedenen Salzarten, sowie deren Möglichkeiten informierte Andreas Wörner, Kugelmann Maschinenbau e.K., D-87675 Rettenbach. Jörg Zimmermann, Zimmermann AG, Motorgeräte und Kommunaltechnik, Domat/Ems, zeigte anschliessend den Teilnehmern anhand einer mitgebrachten Maschine, wie ein Salzstreuer in der Praxis eingestellt wird und welche Aspekte jeweils vor Inbetriebnahme beachtet werden müssen. Johann Hackl, Ecotech, A-8403 Lebring ist spezialisiert auf die korrekte Ausbringung von Sole und zeigte die Vorteile und möglichen Anwendungen auf. Beim gemeinsamen Nachtessen konnten noch die letzten fachtechnischen Fragen diskutiert werden. Die Präsentationen sind im geschützten Bereich auf der Webseite ch-motorist.ch hinterlegt.